Strieffler-Haus

Ehemaliges Wohnhaus des Malers Heinrich Strieffler und seiner Tochter Marie mit Museum
© Kathrin Freidinger

Das ehemalige Wohnhaus des bedeutenden Pfälzer Malers Heinrich Strieffler (1872-1949) und seiner Tochter Marie (1917-1987) gelangte nach deren Tod in den Besitz der Stadt Landau. Im Art Déco bzw. Jugendstil erbaut ist es im Wesentlichen so erhalten, wie es seine letzte Bewohnerin verlassen hat. Es handelt sich damit um ein bemerkenswertes Dokument bürgerlicher Wohnkultur. Besonders eindrucksvoll ist das große Atelier im Dachgeschoss des Hauses.

Eine Etage ist heute der Präsentation von jährlich zwei bis drei Sonderausstellungen vorbehalten, die sich wechselnden Themen aus Kunst und Kultur widmen. Museum und Galerie werden vom Strieffler Haus der Künste e.V. (Freundes- und Förderkreis) Landau in der Pfalz ehrenamtlich betrieben.