Lava-Dome

Besucher stehen vor dem Gebäude des Museums
© Vulkanpark GmbH, Lava-Dome Mendig, Stadt Mendig (Foto: Kappest)

Bei einem Vulkanausbruch dabei zu sein ist riskant! Im interaktiven Museum „Lava-Dome“ in Mendig kann man ein solches Ereignis miterleben und ergründen, ohne sich in Gefahr zu begeben. Die interaktive Ausstellung beantwortet in drei Ausstellungsbereichen alle Fragen rund um das Thema Vulkanismus. Eine spektakuläre 3D-Show vermittelt den großen und kleinen Besuchern das Gefühl, bei Vulkanausbrüchen live dabei zu sein.

In der Vulkanwerkstatt des Museums gibt es ein kleines vulkanologisches Wissenschaftszentrum. Hier kann jeder Besucher an zehn Versuchs- und Experimentierstationen herausfinden, wie Vulkanausbrüche entstehen und welche Prozesse im Inneren der Erde ablaufen. Im Rundkino hält eine fiktive Nachrichtensendung zum erneuten Ausbruch des Laacher-See-Vulkans die Besucher in Atem. Einen kindgerechten Überblick über Vulkanforschung gibt die Forschungsstation mit einem Seismographen.

Gut zu wissen

Ein Highlight in unmittelbarer Nähe sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen: Die Lavakeller von Mendig erstrecken sich über 3 km² in etwa 30 Metern unter der Stadt. In der Nähe befindet sich außerdem der Rundwanderweg „Pellenzer Seepfad“ (16 km Länge, 594 Höhenmeter, 5 Stunden Gehzeit), der Teil des Wanderwege-Netzes „Traumpfade Rhein-Mosel-Eifel-Land“ ist.