Stadt- und Festungsmuseum Germersheim

Das Stadt- und Festungsmuseum im historischen Ludwigstor der ehemaligen Festung Germersheim zeigt auf mehr als 1.500 m² Fläche und 43 Ausstellungsräumen seine umfangreichen Sammlungen zur Geschichte der Stadt und der in den Jahren 1834 bis 1861 errichteten Festung. Bis 1918 lag hier eine Garnison bayerischer Truppen. Zur Sammlung des Museums gehören Uniformen und militärische Ausrüstungsgegenstände sowie 350 originale Festungspläne, denen ein großes Modell der heute weitgehend geschleiften Festung an die Seite gestellt wurde.

Die Ausstellung dokumentiert auch die Geschichte der regionalen Industrie und der Handwerkszweige, wie beispielsweise der Berufsfischerei am Rhein, der Tabakverarbeitung, der Ziegelindustrie und der für lange Zeit in Germersheim angesiedelten Fabrikation von Emaille-Schildern.