Schloss Villa Ludwigshöhe (Geschlossen)

Schloss Villa Ludwigshöhe ist aufgrund von Sanierungsmaßnahmen bis voraussichtlich zum Beginn der Sommersaison 2022 geschlossen.

In den Jahren 1846 bis 1852 ließ der Bayernkönig Ludwig I. (1786-1868), zu dessen Königreich die Pfalz damals gehörte, oberhalb der Weinbaugemeinden Edenkoben und Rhodt eine Villa im klassizistischen Stil errichten. Die Bauweise des Schlosses Villa Ludwigshöhe orientierte sich an antiken Vorbildern, was ein beliebter Trend seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert war. Obwohl sich dieser Stil zur Mitte des 19. Jahrhunderts bereits wieder abgeschwächt hatte, entschied sich Ludwig I. für die Dekorationsmalerei pompejanischer Art: So zieren Paare von tanzenden Satyrn und Bacchantinnen und eine gemalte Fantasiearchitektur die Wände der Villa.

Die Ausstattung des Schlosses mit mehrfarbigen Holzmosaik-Böden, Gemälden sowie Empire- und Biedermeiermöbeln vermittelt ein eindrucksvolles Bild von der gehobenen Wohnkultur im 19. Jahrhundert. Im Obergeschoss hat das Landesmuseum Mainz eine Galerie mit Werken des bedeutenden deutschen Impressionisten Max Slevogt eingerichtet, der im benachbarten Leinsweiler ein Gut besaß. Das Schloss Villa Ludwigshöhe mit Max-Slevogt-Galerie ist heute ein beliebtes Ausflugsziel.

Seit dem Jahr 2005 wird die Welt der Kunst in der Villa Ludwigshöhe um ein weiteres Highlight bereichert. Die Sammlung „Moderne Keramik des 20.Jahrhunderts – Landessammlung Hinder / Reimers Rheinland-Pfalz“ lockt die Besucher in die faszinierende Welt der Keramik. In den Kellergewölben des Schlosses zeigen nahezu 1600 Objekte in einem Schaudepot und kleinere Wechselausstellungen die Entwicklung der Keramik in der Bundesrepublik Deutschland von etwa 1950 bis 1990, ergänzt durch Werke bedeutender internationaler Keramiker.

Gut zu wissen:

Die historischen Räume der Villa Ludwigshöhe sind nur mit Führung zu besichtigen.

Vor Ort befindet sich das Café-Bistro Therese, das saisonale Öffnungszeiten hat. Außerdem bietet sich eine Fahrt mit der Seilbahn „Rietburgbahn Edenkoben“ zur Ruine der Rietburg an. Die Seilbahn hat ebenfalls saisonale Öffnungszeiten. Von der Rietburg können Sie einen herrlichen Rundblick genießen oder in der Höhengaststätte eine Pause einlegen. Ein markierter Rundweg (Gehzeit rund 1 h) sowie weitere Wanderwege ab der Rietburg durch den Pfälzer Wald laden zu einem Spaziergang oder einer Wanderung ein.