Dauerausstellung
3D-Rundgang durch's Kupferbergwerk
Historisches Kupferbergwerk Fischbach

Das Fischbacher Kupferbergwerk ist als eines der ersten Besucherbergwerke in Deutschland ab sofort virtuell erkundbar!

Dass das Fischbacher Kupferbergwerk als Sehenswürdigkeit der Region große Bekanntheit genießt, ist allgemein bekannt. Doch für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ist ein Besuch des Bergwerks oft nur schwer möglich. Auch auf Tourismusmessen und Veranstaltungen konnten Interessierte bisher nur kleine Eindrücke von Fotos aus dem Bergwerk bestaunen. Damit künftig mehr Menschen das Bergwerk erleben können und neugierig auf einen Besuch vor Ort werden, kann man das Fischbacher Kupferbergwerk, als eines der ersten Besucherbergwerke in Deutschland, ab sofort virtuell erkunden. Die Idee des interaktiven und barrierefreien Angebots stammt von Betriebsleiter Nicolai Bollenbach und Philipp Köhler von 3Dscan360 aus Fürfeld. Zu Jahresbeginn produzierte der ehemalige Fischbacher und Gästeführer Philipp Köhler mit seinem Unternehmen aus Fürfeld in zwei Tagen gleich zwei virtuelle Touren. Mittels 3D Scanner digitalisierte der Experte für Virtual Reality zunächst den barrierefreien Erbstollen und anschließend das gesamte Besucherbergwerk. Aus rund 500 Scanpunkten entstand so ein virtueller Rundgang, in welchem sich der Besucher durch das gesamte Bergwerk bewegen kann. In digitalen Infopunkten finden sich Fotos, Videos und Texte, welche besondere Highlights des Bergwerks erläutern und illustrieren. Nicht nur das Bergwerk mit seinen 250 Stufen wird somit optisch barrierefrei zugänglich, sondern auch der virtuelle Rundgang kann auf allen internetfähigen Endgeräten, wie Smartphones, Computer, Tablets oder Virtual Reality Brillen, angesehen werden.

Wer neugierig auf den Rundgang durch das Kupferbergwerk ist, findet hier die komplette 3D Tour