Ausstellungen für Kinder, die garantiert Spaß machen!

Expedition Erde

Eine aufregende Zeit im Reich von Maulwurf und Regenwurm könnt ihr im Historisches Museum der Pfalz Speyer verbringen. In der interaktiven Familienausstellung „Expedition Erde" begeben sich die großen und kleinen Besucher*innen auf Entdeckungstour unter die Erde!

Täglich beobachten wir unzählige Ereignisse und Begegnungen auf unseren Straßen, in Gärten oder auch im Wald. Doch von dem, was unter unseren Füssen passiert, wissen wir nur wenig. Wäre es nicht spannend, einmal zu erforschen, was unter der Erde geschieht? Dazu lädt die interaktive Familien-Ausstellung „Expedition Erde“ vom 10. Oktober 2021 bis zum 19. Juni 2022 ins Historische Museum der Pfalz nach Speyer ein.

Die Ausstellung zeigt, wie wichtig es ist, mit der Ressource Boden achtsam und sorgfältig umzugehen. Im Boden wurzeln Pflanzen, Pilze bilden unterirdisch riesige Netzwerke und versorgen die Bäume mit Wasser, unzählige Lebewesen tummeln sich im Erdreich. Angefangen von den kleinsten Lebewesen, die wir mit den bloßen Augen nicht sehen können, über Würmer und Käfer bis hin zur Ameise und Erdhummel. Auch viele Säugetiere leben teilweise unter der Erde. Welche Aufgaben übernehmen all diese Tiere? Welche Rolle spielen die Pflanzen?

Die Besucher*innen gehen in der Ausstellung auf Entdeckungstour. Dabei begegnen sie wahren Superhelden der Bodenarbeiter wie dem Regenwurm. Zu den spannenden Mitmachstationen in der Ausstellung zählen eine Forschungsstation zur Photosynthese und ein begehbarer Traktor mit landwirtschaftlichen Geräten. Zahlreiche Medienstationen vermitteln spielerisch Wissenswertes aus der Welt unter unseren Füssen. So erfahren die großen und kleinen Besucher*innen nicht zuletzt, was sie tun können, dieses einzigartige und lebensnotwendige Ökosystem zu schützen und warum es so wichtig ist, nachhaltig mit dem Erdboden umzugehen.

Die Ausstellung richtet sich an Kinder von 6 bis 12 Jahren.


Expedition Erde. Im Reich von Maulwurf und Regenwurm | Historisches Museum der Pfalz | 10.10.2021–19.6.2022


 

High Tech Römer. Das Phänomen römischer Erfindungen

Fußbodenheizung, Lastkräne, Wellnessbäder oder Fruchteis – noch heute begegnen uns zahlreiche Techniken, Geräte oder Alltagsphänomene, die auf überragende Entwicklungen aus der Römerzeit zurückgehen. Wie es den Römern gelang, vor rund 2.000 Jahren ganz ohne Computer, Motoren und Elektrizität dennoch technische Meisterleistungen zu vollbringen, zeigt die Mitmachausstellung "High Tech Römer" im Landesmuseum Mainz.

Jung und Alt sind in Mainz dazu eingeladen, die genialen Erfindungen der römischen Antike nicht nur anzusehen, sondern auch auszuprobieren und selbst aktiv zu werden: An Mitmachstationen kann man etwa eine römische Stadt planen, Wasser aufwärts fließen lassen, eine Brücke bauen oder römische Kurz-Nachrichten verschicken.

Für Mainz haben die Römer eine große Bedeutung. Vom Legionslager entwickelte sich Mogontiacum zum militärischen und zivilen Zentrum der Region. Aus dieser Zeit sind Fundstücke erhalten, die in der Ausstellung ebenfalls gezeigt werden. Ergänzend ist im Landesmuseum Mainz ab Frühjahr 2022 die Sonderausstellung „Avrea Magontia – Mainz im Mittelalter“zu mehr als 800 Jahre Mainzer Stadtge­schichte zu sehen.

Die Ausstellung richtet sich an Kinder ab 5 Jahren.


High Tech Römer. Das Phänomen römischer Erfindungen | Landesmuseum Mainz | 12.4.2022–15.1.2023


 

Pippi Langstrumpf, Petterson und Mama Muh

Im PuK - Museum für PuppentheaterKultur Bad Kreuznach können Kinder und Familien in der aktuellen Sonderausstellung "Pippi Langstrumpf, Petterson und Mama Muh" in die Welt der Villa Kunterbunt eintauchen, Pettersson und Findus treffen und die neuesten Abenteuer der Mama Muh nachspielen.

Dazu hat das Museum für PuppentheaterKultur die Kultfiguren der schwedischen Kinderliteratur zusammengetragen und fantasievoll ausgestellt. Täglich (außer montags) können kleine und große Museumsbesucher*innen auf Entdeckungsreise gehen, von Lönneberga bis nach Takkatukkaland!

Im Anschluss an die Sonderausstellung sollte man auch die bekannten Märchenfiguren und Filmhelden in der Dauerausstellung besuchen. Das Museumsmaskottchen PuKinello weist bereits im Foyer als überlebensgroße Attraktion an Fäden den Weg: Hier darf man ausprobieren, da gibt es auf den zweiten Blick etwas zu entdecken und dort können alle die Theaterstars aus Holz und Stoff belauschen. Das Fazit des Puppenspielers und TV-Moderators (bei KiKaninchen) Christian Bahrmann über das Angebot im PuK-Museum: 100 Prozent familientauglich! Draußen wartet sogar noch ein kleiner Spielplatz auf die kleinen Puppentheater-Fans!

Die Ausstellung richtet sich an Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter.


Pippi Langstrumpf, Petterson und Mama Muh. Schwedische Kinderbuchhelden im Figurentheater | Museum für PuppentheaterKultur (PuK) | 15.5.2020–Mitte 2023


 

WOLFSLAND – Wir und der Wolf

Wie steht ihr zum Wolf? In der Mitmachausstellung "Wolfsland" des Naturhistorischen Museums Mainz können Kinder und Familien Fakten rund um den Wolf spielerisch entdecken. Macht euch euer eigenes Bild!

Am 16. Januar 2020 wird auf der A60 bei Mainz ein Wolf überfahren. Der Unfall zeigt, dass Wölfe in Deutschland auf dem Vormarsch sind. Genetische Untersuchungen belegen, dass der „Mainzer Wolf“ (G1478m) aus der Alpenpopulation stammt. Der junge Rüde war wahrscheinlich allein unterwegs. Niemand weiß, woher er genau stammt und wie viele hunderte oder tausende Kilometere er zuvor umherstreifte. Sicher ist, dass er auf dieser langen Reise viel gesehen und erlebt hat.

Die von der Stiftung Natur und Umwelt geförderte Mitmachausstellung ergänzt die Sonderausstellung „WOLFSWELT – Von den Alpen zur A60“ durch interaktive Elemente. Hier kann das gewonnene Wolfswissen angewandt und vertieft, und die eigene Meinung zur Rückkehr der Wölfe abgeben werden. Taucht ein in die Welt des Wolfs!

Die Ausstellung richtet sich an Kinder ab dem Grundschulalter.


WOLFSWELT & WOLFSLAND. Mit dem Wolf unterwegs | Naturhistorisches Museum Mainz | 9.7.2021–30.5.2022


 

Physik für Groß und Klein

Mit einem Knochengerüst um die Wette radeln, beim Rennen gegen einen Elefanten antreten, Schall sichtbar machen oder eine Kugel bergauf rollen lassen? Im Dynamikum Science Center Pirmasens warten spannende physikalische Experimente und Mitmachstationen auf Groß und Klein.

Unter dem Leitmotiv „Bewegung“ dreht sich in dem Mitmachmuseum alles um vielfältigste Phänomene aus Natur und Technik: An 160 Exponaten können große und kleine Gäste selbst Hand anlegen und fleißig experimentieren, tüfteln und forschen. Hier ist, anders als sonst, Berühren ausdrücklich erlaubt!

Warum lassen sich Kreisel nicht aus der Ruhe bringen? Können Töne Dinge bewegen? Wer hat die schnellste Reaktionszeit? Diesen und vielen weiteren Fragen kannst du in den verschiedenen Ausstellungsbereichen auf den Grund gehen: Der Antritt, Bewegte Masse, Der Dreh, Bewegungsmaschinen, Schnelle Natur, Menschenkräfte, Denken in Bewegung und Sport. Freue dich auf eine Vielzahl an interaktiven Exponaten, mit denen du spielerisch die Welt der Naturwissenschaften, Technik, Biomechanik und des Sport erkunden kannst!

Gut zu wissen: Im Anschluss an einen Besuch im Dynamikum Science Center lädt ein Wissensparcours zum Experimentieren im Freien ein!

Im Dynamikum haben Besucher aller Altersklassen etwas zu entdecken, denn wissensdurstig sind schließlich alle Menschen.


Physik für Groß und Klein. Dauerausstellung im Dynamikum | DYNAMIKUM Science Center Pirmasens