5.7.2020–1.11.2020
Wolfsspuren
Zur Vergangenheit und Gegenwart des Wolfes in Güls
Heimatmuseum Güls

Das Heimatmuseum Güls zeichnet mit seiner neuen Sonderausstellung „Wolfsspuren“ die Spuren nach, die der Wolf im Koblenzer Stadtteil Güls hinterlassen hat.

Die neue Sonderausstellung „Wolfsspuren“ des Heimatmuseums Güls rückt die Wolfskaulstraße in den Fokus, die schon allein mit ihrem Namen eine erste Wolfsspur in Güls legt. Das HMG erzählt spannende Geschichten aus dieser Straße: Wo ging hier zum Beispiel regelmäßig der Theatervorhang auf? Welches Ereignis in der Straße beeindruckte 1965 nicht nur an römischer Geschichte Interessierte?

Das HMG blickt auch auf den „rasenden Wolf“, der 1815 sein Unwesen in Güls trieb und der in faszinierenden Dokumenten der Zeit eine Spur hinterlassen hat. Nicht zuletzt folgt das HMG ganz aktuell mit der umfangreichen Wanderausstellung „Die Rückkehr der Wölfe – Geschichte und Gegenwart“ den Spuren des einwandernden Wolfes in Rheinland-Pfalz. Und ein echter Wolf wird im Heimatmuseum natürlich auch nicht fehlen.

Das HMG-Team freut sich auf seine großen und dieses Mal ganz besonders auf seine kleinen Gäste und wünscht allen einen spannenden Museumsbesuch!