10.5.2018–4.10.2020
vorZEITEN
Archäologische Schätze an Rhein und Mosel
Landesmuseum Koblenz

Antike Skulpturen
© Generaldirektion Kulturelles Erbe (Foto: Ulrich Pfeuffer)
Bedeutende Funde und archäologische Denkmäler lassen 400 Millionen Jahre Natur- und 800.000 Jahre Kulturgeschichte erlebbar werden und geben Einblicke in die Aufgaben der Landesarchäologie.

Die Spuren, denen die Ausstellung dabei folgt, reichen von den ersten Lebensformen in den Urmeeren, dem Schädelfragment eines Neandertalers, den ersten Kunstwerken eiszeitlicher Jäger bis zum rätselhaften jungsteinzeitlichen Ritualort Herxheim. Was verraten die Knochen, die dort gefunden wurden?

Kommen Sie mit uns zu den reichen Metallfunden der Bronzezeit und prachtvollen keltischen Prunkgräbern, zu den ersten urbanen Zentren, den römischen Städten Mainz und Trier. Verfolgen Sie mit uns aber auch das Ende der Macht Roms am Rhein, den Aufstieg und Prunk der Franken und Alemannen, der sich noch bis ins Mittelalter hinein, auch durch die weitreichenden Handelsbeziehungen der Region, zeigt.