28.3.2021–30.4.2021
Über die Berge in die Schluchten
Michael Rintelen
AMÜSEUM am Wasserfall

Die städtische Galerie des Amüseums am Wasserfall zeigt ab 28. März Werke des Neusser Künstlers Michael Rintelen.

Unter besonderem Bezug zum Ausstellungsort in dem Museum mit direkter Lage am Saarburger Wasserfall zeigt Rintelen Darstellungen von Wasserfällen und -verläufen. Er thematisiert in seiner Malerei auch die Bergwelt jenseits des touristischen Blickwinkels. Über viele Jahre hinweg entstanden während sommerlicher Berggänge zahlreiche, oftmals expressive Zeichnungen.

Michael Rintelen erklärt: „Während die Skizzen die Gebirge, Felsabstürze und Bachbetten in eine authentische Nähe rücken, entstehen die eigentlichen Gemälde in zeitlicher und räumlicher Distanz in meinem Atelier“. Tatsächlich wirken die gemalten Landschaften wie aus der Ferne aufgenommen. Die Natur erscheint kompositorisch geordnet aus der Erinnerung und Vorstellung heraus in eine meditative Bildwelt übersetzt. Der Maler verzichtet bewusst auf die orientierende Unterstützung durch Fotomaterial. „So sind meine gemalten Landschaften in der Realität weder auffindbar, noch erscheinen sie dem Betrachter begehbar zu sein. Sie sind erfunden“, fügt Rintelen hinzu.

Ist den Skizzen eine ausdrucksstarke Spontanität eigen, so bleibt Rintelens Malerei dagegen stiller und ist aufwendigen Prozessen unterworfen. Der Betrachter kann nachvollziehen, dass der Künstler sich forschend mit historischer Malerei auseinandergesetzt hat. Rintelen studierte an der Kunstakademie Düsseldorf und lehrte von 1980 – 2014 an der Universität Siegen im Fach Kunst.