9.9.2020–26.4.2021
Säulen der Macht – Mittelalterliche Paläste und die Reisewege der Kaiser
In der Archäologischen Zone Kaiserpfalz
Museum bei der Kaiserpfalz

Zeitgleich zur großen Landesausstellung „Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht“, die im Mainzer Landesmuseum stattfindet, präsentiert die Kaiserpfalz den mittelalterlichen Palast Karls des Großen.

Stichwort "Antike Bauwerke" - was fällt da als erstes ein? SÄULEN, genau! Und das kommt nicht von ungefähr, denn Säulen sind seit Jahrtausenden das ultimative Symbol mächtiger Herrscher (oder solcher, die das gerne gewesen wären ...). „Säulen der Macht – Mittelalterliche Paläste und die Reisewege der Kaiser“ haben wir auch unsere Präsentation genannt, mit der sich die Forschungsstelle ab dem 9. September spektakulär zurückmeldet. Zeitgleich zur großen Landesausstellung „Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht“, die im Mainzer Landesmuseum stattfindet, präsentieren wir den Palast Karls des Großen. Mit beeindruckenden 1:1-Rekonstruktionen von den farbenfrohen Wandmalereien in der Aula Regia (Thronsaal), schmucken Marmorböden und – natürlich – mit einer Säule, selbstverständlich mit einem Kapitell bekrönt, wie es in Ingelheim tatsächlich gefunden wurde.

Während in der Archäologischen Zone Kaiserpfalz das Baudenkmal in Szene gesetzt wird, findet im Winzerkeller eine dazugehörige Präsentation statt, die einen Blick auf andere Burgen und Kaiserpfalzen im Rhein-Main-Gebiet wirft, z. B. in Frankfurt, Gelnhausen oder Kaiserslautern. Denn die Ingelheimer Pfalz war zwar bestimmt die prächtigste, aber eben nicht die einzige Pfalz in unserer Region: In einer Zeit, als die Herrscher mangels Hauptstadt ständig unterwegs waren (Stichwort „Reisekönigtum“), benötigten sie an verschiedenen Orten repräsentative Herrschersitze, um von dort aus Politik zu machen.

„Säulen der Macht – Mittelalterliche Paläste und die Reisewege der Kaiser“
Präsentation in der Archäologischen Zone Kaiserpfalz und im Winzerkeller, Binger Straße 16
9. September 2020 bis 18. April 2021