23.8.2019–19.4.2020
Römischer Küchenfund von Rheinzabern
Terra Sigillata Museum

Antikes, römisches Geschirr und Gefäße
© Foto: Peter Haag-Kirchner
Das Terra-Sigillata-Museum in Rheinzabern präsentiert einen beachtenswert gut erhaltenen Bestand römischer Küchenausstattung.

Im Winter 1881/82 wurde der Boden in der Gewanne „Vierundzwanzig Morgen“, Rheinzabern, wieder einmal nach Altertümern durchwühlt. In einem römischen Keller wurden, ineinander geschichtet, elf Bronzegefäße, zwei Eisenroste und ein eiserner Dreifuß gefunden. Es handelt es sich um einen „Versteckfund“, der nach der Zerstörung des Hauses um die Mitte des dritten Jahrhunderts nach Christus aus irgendeinem Grund nicht mehr geborgen wurde (Textquelle: Katalogeintrag von Dr. Richard Petrovszky/Werner Transier, die Römerzeit, herausgegeben von M.M.Grewenig, Speyer 1994, Seite 94).

Das Historische Museum der Pfalz in Speyer hat den „Küchenfund von Rheinzabern“ dem Terra-Sigillata-Museum Rheinzabern für die Dauer der Sonderausstellung als Leihgabe zur Verfügung gestellt. Die Ausstellung ist in den Obergeschossräumen des Museums eingerichtet und kann zu den üblichen Öffnungszeiten besichtigt werden.