10.10.2020–10.1.2021
Mein Lieblingsbuchstabe ist das Q
Gerhard Steidl
Gutenberg-Museum Mainz

Das Gutenberg-Museum präsentiert die Pop-up-Ausstellung „Mein Lieblingsbuchstabe ist das Q. Gerhard Steidl“ anlässlich der Verleihung des Gutenberg-Preises 2020.

 Der renommierte Drucker und Verleger Gerhard Steidl geht in dieser Ausstellung dem Geheimnis von Schrift und Schriftkultur auf den Grund: Laut Steidl entfaltet sich die ganze Schönheit von Buchstaben in gedruckten Büchern oder Plakaten. Der Preisträger des Gutenberg-Preises 2020 liebt exquisite Schriften und achtet sorgfältig auf die typographische Qualität aller Druckerzeugnisse, die bei ihm hergestellt werden. Besonderes Interesse hat Steidl am Buchstaben „Q“, dem die Ausstellung gewidmet ist.

Das „Q“ jedoch als seltener Buchstabe scheint sich allen ökonomischen Zwängen zu widersetzen, es lädt in vielen Schriften zu geradezu lustvoller Anarchie ein. Vor allem die sogenannte Cauda, der Schweif des versalen Buchstabens hat die Schriftgestalter zu unzähligen Varianten inspiriert. Diese Ausstellung zeigt das versale Q, in den Mittelpunkt gestellt und ganz für sich allein: Bilder eines Buchstabens.