31.10.2020–31.1.2021
Mauslandung in Koblenz
Die Fliegerei-Abenteuer von Torben Kuhlmann
Ludwig Museum im Deutschherrenhaus

Das Ludwig Museum präsentiert Torben Kuhlmanns Originalzeichnungen der Kinderbücher „Lindbergh“ und „Armstrong“. Die abenteuerlichen Geschichten einer kleine Maus sind inzwischen Bestseller.

Vom  31. Oktober 2020 bis 31. Januar 2021 wird im Ludwig Museum die Ausstellung „Mauslandung in Koblenz“ von Torben Kuhlmann zu sehen sein. Es ist ein Ausstellungsprojekt, das zusätzlich zu den turnusmäßigen Wechselausstellungen speziell für Kinder und Jugendliche angeboten wird.

Die Illustrationen aus „Lindbergh“ und „Armstrong“, der beiden Bestseller, zeichnen sich künstlerisch durch das stark Atmosphärische, die z.T. verblüffende Detailtreue und interessante „Mausperspektiven“ aus.  Sie leben aber  auch von ihren Geschichten der Mausprotagonistin. Beides bringt Kinder auf hoch motivierendem Weg zum Lesen & Bilderschauen sowie dem Befassen mit naturwissenschaftlichen Phänomenen. 

So geht es neben der ästhetischen Vermittlung der Zeichnungen explizit um die Leseförderung durch die Texte, die ja auch als Hörbuch sehr erfolgreich sind. Geplant ist eine Lese- und Hörecke, die neben den beiden Büchern weitere Werke zum Thema Raum- und Luftfahrt zum Schmökern zur Verfügung stellt. Eine Vielzahl von Veranstaltungen wird angestrebt, wie die Vernissage, Lesungen, Familiennachmittag zum Advent, szenische Vermittlung mit einer Maus als Handpuppe. Ein Katalog – der zum aktiven Erleben der Ausstellung einlädt (mit Rätsel, Bastel- und Zeichenmaterial und vielem mehr) – erscheint zur Ausstellung ist und wird kostenlos an Besucher*innen abgegeben.

Torben Kuhlmann wurde 1982 im niedersächsischen Sulingen geboren. Er studierte Illustration und Kommu­nikationsdesign an der HAW Hamburg mit Schwerpunkt Buchillustration. Im Juni 2012 schloss er sein Studium mit dem Kinderbuch »Lindbergh – Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus« ab. Das Debüt wurde international vielfach ausgezeichnet und war für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2015 nominiert. Im Juli 2016 erschien »Armstrong – Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond.« Torben Kuhlmanns Bücher wur­den bisher in über 30 Sprachen übersetzt. Sein neuester Geniestreich heißt »Edison – Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes«, erschien im August 2018 und landete auf der SPIEGEL-Bestsellerliste Platz 1. Torben Kuhlmann lebt und arbeitet in Hamburg.

Im Ludwig Museum wird erstmals eine Auswahl seiner bekanntesten Originalzeichnungen zu sehen sein. Dazu zählen die Illustrationen zu Lindberg, Armstrong (2018). Immer sind es bekannte Vorbilder, die er auf seine kleinen, aber gewitzten Mäusehelden überträgt. Humor­voll, witzig und warmherzig illustriert. Begleitet werden die Zeichnungen durch eine Lesungen, die Bereitstellung von Hörbüchern (Hörsequenzen) und Filmausschnitten. Ein absoluter Genuss für Klein und Groß.

Mehr Infos zu Torben Kuhlmann gibt es hier: https://www.torben-kuhlmann.com/