4.10.2020–23.11.2020
Lebens.ART
Die Bilderwelt des Valentin Altmann
Landschaftsmuseum Westerwald

Das Landschaftsmuseum Westerwald zeigt mit „Lebens.ART“ die Bilderwelt des Westerwälder Fotokünstlers Valentin Altmann.

Der Westerwälder Fotokünstler Valentin Altmann (1891-1967) aus Niederelbert hat ein Erbe von 2500 Aufnahmen hinterlassen, das in dieser Breite und Vielseitigkeit für die Region einmalig ist. Bildaufbau, originelle Arrangements und ein Gespür für ungewöhnliche Blickwinkel zeugen von der künstlerischen Begabung des Laienfotografen. Sein Gesamtwerk, das im Landschaftsmuseum verwahrt wird, zeichnet Altmann als bedeutenden frühen Fotografen aus.

Wegen der geltenden Abstandsregelungen erfolgt die Präsentation der Bilder ausschließlich entlang der vier Wandflächen im großen Ausstellungsraum. In Salon-Hängung werden 85 der künstlerisch besten Aufnahmen aus 12 Motivbereichen gezeigt. Dazu Altmanns einfache Stativkamera, etliche seiner Originalabzüge, Fotoalben und weiteres Zubehör aus seinem eher professionellen fotografischen Sortiment.

Begleiten Sie Valentin Altmann in seine erstaunliche Bilderwelt von außergewöhnlicher Authentizität. Die ersten Flächen bieten Porträtfotografien in einer ihm eigenen, reizvollen Bildsprache. Manchmal im Atelier ausgeführt, zahlreicher und sehr abwechslungsreich bei den Menschen in ihrer eigenen Umgebung. Insbesondere die Kinderbilder verdeutlichen Altmanns buntes Variationsspektrum. Dazu kommen seltene Aufnahmen aus Arbeits- und Dorfleben, Freizeitvergnügen; Verkehrsentwicklung usw.

Mit einer Auswahl von etwa 400 Fotos stellt der begleitende Bildband Valentin Altmanns künstlerisches Schaffen als kleine Kulturgeschichte aus der Epoche zwischen 1906 und etwa 1930 vor.