29.5.2020–11.4.2021
Hoher Mut, Liebe, Protest
Literatur zur Stauferzeit
Nibelungenmuseum

Handschriftenillustration aus der Handschrift Manesse
© Universitätsbibliothek Heidelberg
Multimediale Präsentation zur höfischen Welt in der Literatur des Mittelalters! In Kooperation mit der Landesausstellung „DIE KAISER UND DIE SÄULEN IHRER MACHT“ des Landesmuseums Mainz.

Unter dem Titel „Hoher Mut, Liebe, Protest – Literatur zur Stauferzeit“ wird eine multimediale Präsentation zur höfischen Welt in der Literatur des Mittelalters gezeigt. Im Mittelpunkt der Ausstellung, die in Kooperation mit der Nibelungenliedgesellschaft entstanden ist, stehen der Mensch und die höfische Welt in der mittelalterlichen Literatur.

Hoher Mut, Liebe, Minne, Protest und Spielregeln der Politik entwickelten sich in der Stauferzeit zu Motiven der Dichtung. Diese werden im Nibelungenmuseum anhand von ausgewählten literarischen Zeugnissen aus der Heldenepik, dem Codex Manesse und Walthers politischer Dichtung anschaulich und eindrücklich aufbereitet.

Es handelt sich um eine Sonderausstellung der Nibelungenlied-Gesellschaft Worms, des Nibelungenmuseums und der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten e. V. (ALG) in Kooperation mit der Landesausstellung „DIE KAISER UND DIE SÄULEN IHRER MACHT“ des Landesmuseums Mainz. Die mediale Präsentation im Nibelungenmuseum ergänzt das Thema der Landesausstellung, die ab dem 9. September zu sehen sein wird, um eine anthropologisch-literarische Sicht.