10.9.2021–1.11.2021
Hans W. Mende
Über die Felder, die Dörfer
Landesmuseum Koblenz

Fotografisches Porträt des Westerwalds und seiner Bewohner im Haus der Fotografie

Der Fotograf Hans W. Mende aus Berlin fährt seit über 10 Jahren in den Westerwald und versucht auf seinen Wanderungen ein fotografisches Porträt der Landschaft und ihrer Menschen zu erstellen. Er versteht sich als Chronist der Zustände. Dabei nimmt er auch die Veränderungen wahr, die trotz des historisch kurzen Zeitraums überall auf dem Lande sichtbar sind. Durch die analogen schwarz-weiß-Abzüge und die unspektakulären Sujets erscheinen die Bilder zum Teil wie aus einer fernen Vergangenheit und spiegeln doch das aktuelle Leben auf dem Lande wieder.

Hans W. Mende (Jahrgang 1948) ist in Berlin vor allen Dingen durch seine Fotos von der Berliner Mauer bekannt, die u.a. in dem Bildband „Grenzarchiv West-Berlin 1978/1979“ erschienen sind.