6.6.2021–31.10.2021
Flugzeugabsturz beim Nackterhof 1944
Eine Rekonstruktion
Leiningerland-Museum an der Münze

Ausstellungsplakat
© IG Heimatforschung Rheinland-Pfalz
1944 stürzte ein alliiertes Truppentransportflugzeug bei Neuleiningen ab. Die Ausstellung im Heimatmuseum „An der Münze“ rekonstruiert die Geschehnisse.

Am 24.09.1944 wurde ein zweimotoriges alliiertes Truppentransportflugzeug vom Typ Douglas C-47 „Dakota“ bei Neuleiningen am Nackterhof durch Hauptmann Julius Meimberg zur Landung gezwungen. Im Laufe der Ereignisse stürzte das Flugzeug ab. Dreiundzwanzig Insassen, zwei Engländer, ein Australier (Cockpitpersonal) und zwanzig kanadische Passagiere (Bodenpersonal der Royal Canadian Air Force), starben bei dem Absturz.

Das Flugzeug sollte von England über Frankreich und Sardinien nach Indien fliegen, um die Royal Canadian Air Force in Indien für den Kampf gegen Japan mit Bodenpersonal zu unterstützen. Wegen Navigationsproblemen, schlechtem Wetter und unglücklichen Umständen endete der Flug vorzeitig am Nackterhof. Nach dem Krieg geriet die Absturzstelle in Vergessenheit.

Mit Hilfe von Zeitzeugen und modernster Technik wurde die fast vergessene Absturzstelle durch die IG Heimatforschung Rheinland-Pfalz, in enger Zusammenarbeit mit der Generaldirektion Kulturelles Erbe in Speyer, im Jahr 2018 wiedergefunden und bis 2020 untersucht. Alle 23 Familien der Besatzung wurden in Kanada, den USA, Australien und Großbritannien aufgespürt und kontaktiert.

Von Juni bis Oktober 2021 findet im Heimatmuseum „An der Münze“ in Neuleiningen, in Zusammenarbeit mit dem „Heimat- und Kulturverein Neuleiningen e.V.“ eine Ausstellung statt. Gezeigt werden geborgene Fundstücke dieses Absturzes sowie Exponate den Luftkrieg um Neuleiningen betreffend. Die überdurchschnittlich große Zahl von aufgefundenen persönlichen Gegenständen der Insassen, teils noch mit den Namen der Insassen versehen, sind dabei etwas ganz Besonderes.

Diese Ausstellung begleitet die im Spätjahr geplante Enthüllung eines Gedenksteins am Absturzort (geschlossene Veranstaltung), wobei die Familien/Nachfahren der Insassen sowie das Militär der einzelnen bei dem Absturz involvierten Nationen teilnehmen werden.