12.9.2020–25.10.2020
Dorothe Goergen
Sichtweisen
Roentgen-Museum Neuwied

Das Roentgen-Museum Neuwied zeigt vom 12.09.–25.10.2020 die Kunstausstellung „Dorothe Görgen – Sichtweisen“.

„Sichtweisen“ ziehen sich wie ein roter Faden durch das gesamte künstlerische Schaffen der Rheinbreitbacher Künstlerin Dorothe Görgen. Sie drückt in ihren Werken ihre Sichtweisen der äußeren und der inneren Welt aus. Ihre Sicht der Natur, der sozialen und kulturellen Verhältnisse sowie ihre spirituellen Erfahrungen spielen immer wieder eine Rolle.

Ihre Ausdrucksform ist subtiler, hintergründiger, versteckter Art, ihre Materialien sind vielfältig. Sie verarbeitet u.a. Holz, Papier, Stoffe, Metall und Fundstücke, die ihr oft zufällig begegnen und eine Anziehungskraft auf sie ausüben. Diese Materialien werden umgeformt und umgearbeitet, um auf diese Weise den inneren Bildern und Vorstellungen der Künstlerin Gestalt und Ausdruck zu geben. Auch in eigenen Fotografien zeigt sich ihre Sichtweise der Welt.

Seit 1980 stellt Dorothe Görgen ihre Werke in Museen, Galerien und weiteren Kunstinstitutionen aus, so in Bonn, Bad Hönningen, Linz, Neuwied, Unkel, aber auch in Frankreich und in den Niederlanden. Mit dem Roentgen-Museum Neuwied ist sie schon mehrere Jahrzehnte verbunden und präsentierte dort und im Kreishaus ihre Werke. Ankäufe ihrer Werke für öffentliche Gebäude erfolgten durch das Kultusministerium Mainz sowie durch Stadt und Kreis Neuwied.