Dauerausstellung
Digitaler Ausflug ins Wilhelm-Hack-Museum
„Abstrakte Welten – Zwischen Expressionismus und Konstruktivismus”
Wilhelm-Hack-Museum

Sammlungspräsentation „Abstrakte Welten – Zwischen Expressionismus und Konstruktivismus” als 360° Rundgang im Netz

Zwar können Kunstinteressierte das Wilhelm-Hack-Museum derzeit nicht tatsächlich besuchen – ganz auf die Kunst aus Ludwigshafen muss jedoch niemand verzichten. Nachdem bereits der 360° Rundgang "The Lives and Loves of Images | When Images Collide” der Biennale für aktuelle Fotografie im Wilhelm-Hack-Museum digital verfügbar ist, ist ab sofort auch die Ausstellung „Abstrakte Welten – Zwischen Expressionismus und Konstruktivismus” mit Werken aus der Sammlung des Wilhelm-Hack-Museums als „virtuelle Tour” auf der Museumswebsite online unter www.wilhelmhack.museum.

Mit Mauszeiger und „Zoom-Funktion” bewegen sich die Besucher*innen durch das Museum, wandern vorbei an Ernst Ludwig Kirchners „Bergwald”, Wassily Kandinskys „Scharfe Härte” oder den „Badenden Frauen” des Künstlers August Macke. Auf diese Weise sind nicht nur einzelne Pinselstriche in den Gemälden erkennbar, auch die wichtigsten Werkinformationen erscheinen automatisch auf dem Bildschirm.