27.3.2021–27.2.2022
Der Münchberg im Wechsel der Jahreszeiten
Pfalzmuseum für Naturkunde (POLLICHIA-Museum)

Die Sonderschau des Fotografen Friedrich Kögel zeigt einen Einblick in die Vielgestaltigkeit eines kleinen regionalen Fleckchens Erde: des Münchbergs bei Bad Dürkheim.

Am Münchberg, der am Haardtrand zwischen Leistadt und Weisenheim am Berg liegt, verläuft die Jogging-Strecke des Fotografen. Im Lauf der vergangenen Jahre entstand eine beeindruckende Fotoreihe, welche die Landschaft und Organismenvielfalt im Jahresverlauf abbildet. Von Sommersonne, Herbstnebel, Raureif und Schnee bis hin zu Flechten, Pflanzen und Insekten ist alles vertreten.

Der Wandel der Landschaft im Jahresverlauf lässt sich anhand zweier charakteristischer Fotos aus jedem Monat eindrucksvoll nachvollziehen. Das jeweilige Landschaftsfoto zeigt einen Gesamteindruck der Landschaft, wohingegen das zweite Foto eine Detailimpression vermittelt.

Neben den Einführungstexten zum Fotografen, zum Münchberg als Lebensraum sowie den dort vorkommenden Lebewesen erläutern kurze Texte die Besonderheiten des Münchbergs im jeweils gezeigten Monat und bieten Hintergrundinformationen zu den dargestellten Motiven.

Mit der Fotoausstellung möchten der Fotograf und das Pfalzmuseum dazu anregen, den so unterschiedlichen Charakter der Monate und den Gang der Jahreszeiten wieder bewusster wahrzunehmen und zu erleben. Vielleicht ermuntern die Eindrücke von der Natur am Münchberg den einen oder anderen Museumsgast dazu, sich selbst auf den Weg machen – egal ob mit oder ohne Kamera – um die kleinen und großen Wunder der Natur vor der eigenen Haustür aufzuspüren.