11.12.2021–30.1.2022
Daniella Sheinman
Drawings against War
Ludwig Museum im Deutschherrenhaus

Das Ludwig Museum präsentiert die neue Schenkung von Daniella Sheinmans Werken.

Die Arbeiten der israelitischen Künstlerin oszillieren zwischen Zeichnungen und Malereien. Ihre schwarzen Linien realisiert sie auf zwei Meter hohen und drei Meter breiten Leinwänden. Die Serie (9/11 SERIES) aus den Jahren 2004-2008 thematisiert das Chaos und die Unsicherheit in der Welt, welche die Künstlerin durch die Terroranschläge vom 11. September 2001 und die zweite Intifada (2000-2005) zwischen Israel und Palästina besonders nah spürte. Diese durch diese Krisen in ihr ausgelösten Gefühle wandelte sie in Zeichnungen um, welche Sie vergrößert auf Leinwand umsetzte.